• Die nackte Kanone

film10Die 1988 von David Zucker gedrehte Slapstick-Komödie erfreut sich auch heute noch einer ungebrochenen Beliebtheit unter den Fans des Genres. Sie ist der Auftakt der Filmreihe, zu der sich 1991 die nackte Kanone 2½” und 1994 Die nackte Kanone 33⅓” gesellten, und durch die Leslie Nielsen als tollpatschiger Polizist im deutschsprachigen Raum berühmt wurde. Detective Frank Drebin muss für einen Kollegen einspringen und ein Attentat verhindern. Dabei passiert es schon einmal, dass er der britischen Königin, die zu einem Staatsbesuch in den USA weilt, die Tür vor der Nase zuknallt. Auch sonst ist Drebin sehr erfolgreich darin, andere in Gefahr zu bringen, wohingegen er den Attentäter eher durch einen Zufall stoppt.

  • Das Leben des Brian

Monty Python: wer kennt sie nicht, diese urkomische britische Truppe mit dem abgrundtiefen schwarzen Humor? In dieser Komödie aus dem Jahr 1979 nehmen John Cleese, Eric Idle und Co den religiösen und politischen Dogmatismus aufs Korn: der farblose, nichtssagende Brian wird infolge einer Verwechslung als Messias verehrt und findet schließlich den Tod am Kreuz. Der Weg dazwischen ist urkomisch sinnlos, denn Brian, vor den römischen Besatzern auf der Flucht, hat seiner stetig wachsenden Anhängerschar nichts zu bieten. Es ist kein Wunder, dass der Film auf vehementen Widerstand stieß. Schon während der Produktion wurde Monty Python die Finanzen entzogen. Das Werk kam nur zustande, weil Ex-Beatle George Harrison die Kosten übernahm.

  • Police Academy – dümmer als die Polizei erlaubt

film11Ein paar anscheinend völlig ungeeignete Polizei-Kadetten sollen von ihren Vorgesetzten herausgeekelt werden. Das probate Mittel dafür ist das Training, in dem sie geschunden werden, damit sie freiwillig gehen. Die mit Situationskomik, Slapstick und Klamauk aufgeladene Story endet natürlich mit einer hohen Auszeichnung der Kadetten. Der Steifen von Regisseur Hugh Wilson aus dem Jahr 1984 wurde wegen seines Erfolgs zu einer Serie erweitert.

  • Doubtfire – das stachelige Kindermädchen

Dieser US-amerikanische Steifen von Chris Columbus aus dem Jahr 1993 zeigt den unvergesslichen Robin Williams in der Hauptrolle: Stimmenimitator Daniel Hillard erträgt es nicht, dass er nach der Scheidung seine Kinder nur einmal in der Woche sehen darf und heuert in Verkleidung einer älteren Dame als Kindermädchen – Mrs. Doubtfire – bei seiner Ex an. Natürlich fliegt er schließlich auf… Der Film erhielt einen Oscar für die beste Maske, den Golden Globe als bester Film des Genres und den Golden Globe für den besten Hauptdarsteller.

  • Spy – Susan Cooper Undercover

film12Auch neue Filme haben das Zeug zum Klassiker. Gute Chancen hat hier der 2015 von Paul Feig gedrehte Film um die CIA-Analystin Susan Cooper. Eigentlich eine Büromaus, infiltriert sie als Undercover-Agentin die Organisation eines Waffenhändlers, um ihren blasierten Kollegen Bradley Fine zu retten. Der Clou: Fine ist eine James Bond-Karikatur mit ins Auge eingebauter Linse, dank derer Susan ihn aus allen Gefahren lotst. In der Hauptrolle Melissa McCarthy, die dem deutschen Publikum seit Brautalarm ein Begriff sein dürfte.